Schüler stellen eigenen Apfelsaft her

Selbst gepresster Apfelsaft schmeckt einfach lecker. Und man weiß genau, was drin ist. Diese Erfahrung machten Schüler und Schülerinnen der Peter-Dewes-Gesamt- und Gemeinschaftsschule Losheim am See bereits im vergangenen Jahr bei einer Apfelsaftaktion. Und weil das Saftpressen damals so gut ankam, fand es in diesem Jahr eine Wiederholung. Gepflückt wurde in den vergangenen Tagen auf einem Grundstück in Niederlosheim, wobei die Schüler volle Unterstützung von einigen Eltern erhielten, die zugleich auch Verpflegung für die eifrigen und sichtlich gut gelaunten Pflücker beisteuerten. Danach ging es ab nach Merchingen zum Keltern. Aus den Äpfeln wurden so insgesamt knapp 70 Liter Saft gepresst. „Die Aktion liefert einen wichtigen Beitrag zur Umweltbildung. Unsere Schüler lernen hier beispielhaft, wie regionale Produkte erzeugt werden.“ bemerkt Achim Heinz, der als Biologielehrer an der PDG neben seiner Lehrerkollegin Andrea Dreuw das Schulprojekt betreut. Auch sie blickt mit Freude auf das Ergebnis der Aktion: „Wir sind stolz auf unsere Schüler. Sie sind mit vollem Eifer bei der Sache. Ich half selbst meinem Vater früher beim Keltern. Es ist daher toll, mit anzusehen, dass es den Schülern auch genauso Spaß bereitet, wie mir damals.“ Der selbst gepresste Apfelsaft soll am Tag der offenen Tür im Januar an der Schule verkauft werden. Der Erlös aus den Einnahmen ist für das Projekt „Aktion Klima! Mobil“ bestimmt, das sich für regionalen Klimaschutz einsetzt.

Foto: Schüler der Klassen 7, 9, 10 und 12 der PDG Losheim zusammen mit Eltern und Lehrern bei der Apfelernte in Niederlosheim